Sprungziele
Seiteninhalt
18.06.2024

Stellenausschreibung 38/2024 - Oberbrandmeister/-innen (w/m/d)

Die Hansestadt Wismar sucht zur Verstärkung der Berufsfeuerwehr mehrere

Oberbrandmeister/-innen (w/m/d)

UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee mit Seehafen und Industriestandort: eine Vielzahl von Herausforderungen für die Feuerwehr in der Hansestadt Wismar.

Um diesen Anforderungen mit fast 1.000 Einsätzen im Jahr gerecht zu werden, ist die Feuerwehr als Brandschutzamt neu aufgestellt worden. Dies wird durch den anstehenden Neubau der Wache unterstrichen. Gesucht werden Oberbrandmeisterinnen und Oberbrandmeister, die sich aktiv für den Brandschutz innerhalb des Stadtgebietes von Wismar sowie in die Entwicklung der Berufsfeuerwehr einbringen.

Das Aufgabenspektrum

  • Feuerwehreinsatzdienst, insbes.
    • Staffel- und Gruppenführer, Einsatzkraft u.a. bei Menschenrettung, Brandbekämpfung, technischer Hilfeleistung, Katastrophen und Umwelteinsätzen
    • Fahren und Führen von Lösch- und Sonderfahrzeugen
    • Maschinist/-in
  • wirtschaftliche Arbeiten auf der Feuerwache
    • Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft
    • Wartung und Pflege der Technik
    • Werkstattdienst
  • Tätigkeiten in Sonderfunktionen
    • Wahrnehmung von Tätigkeiten als Geräte-, Schlauch-, Atemschutzgerätewart
    • Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Entwicklung der Berufsfeuerwehr

Das Stellenprofil

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 48 Stunden (Vollzeit). Die Tätigkeit ist mit der Besoldungsgruppe A 8 LBesG M-V, Anlage 1 bewertet. Der Dienst erfolgt in einem 24-Stunden-Schichtsystem.

Die Qualifikationsanforderungen

fachlich:

  • Beamter/-in des Feuerwehrdienstes der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt oder entsprechende Laufbahnbefähigung bzw. absehbarer Erwerb der Laufbahnbefähigung bis zum 01.10.2024
  • B III-Lehrgang oder vergleichbarer Gruppenführerlehrgang bzw. die Bereitschaft, die Qualifikation zu erwerben
  • gültiger Führerschein der Klasse C, wünschenswert CE
  • Wünschenswert und von Vorteil sind nachfolgende Zusatzqualifikationen
    • Ausbildung zum/zur Maschinisten/-in Drehleiter wünschenswert
    • Bootsführerschein wünschenswert

persönlich:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst (Feuerwehrtauglichkeit nach Feuerwehrdienstvorschrift 7, u.a. G 26/3, G 25 und G 41)
  • Selbständigkeit sowie gute organisatorische Befähigung
  • Leistungsverhalten gegenüber Dritten
  • Motivation, Kreativität, Initiative
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit
  • hohe Belastbarkeit (physisch und psychisch)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen

Werden auch Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft!

Ein Arbeitsplatz bei der Hansestadt Wismar wird von den Mitarbeitenden insbesondere geschätzt für:

  • eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit im Öffentlichen Dienst
  • Mitwirkung am und Einsatz für das Gemeinwohl
  • zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit
  • regelmäßige und attraktive Fortbildungsmöglichkeiten
  • Freie Heilfürsorge
  • Möglichkeit zur teilweisen Telearbeit bei Tagesdiensten
  • kostenlose Nutzung Sportstudio
  • Fahrradleasing
  • Gesundheitsmanagement und Teamtage

Wir setzen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine gute Ausbildung, Engagement und viel Teamgeist mitbringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 02.07.2024 über das Online-Bewerbungsportal Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 1151442 einstellen (Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=1151442).

Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren rufen Sie gerne Frau Mikat unter Tel. 03841 251-1123 an. Ihre Fragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Leiter des Brandschutzamtes, Herrn Paul Wehry, unter Tel. 03841/251 3700 oder pwehry@wismar.de.

Eingangsbestätigungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen ausschließlich in digitaler Form. Geben Sie daher bitte unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an. Sofern Ihnen eine Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß §§ 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich (https://zab.kmk.org/de/zeugnisbewertung).

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsach-bearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz

Weitere Informationen über die Berufsfeuerwehr der Hansestadt Wismar finden Sie auch unter www.wismar.de sowie unter http://berufsfeuerwehr.wismar.de.

Quelle: Berufsfeuerwehr

Seite zurück Nach oben